Le Moulin Pfister – Die Pfistermühle

Die Anfänge

Der Pfisterturm, der heute noch von der westlichen Seite des Hauses aus erkennbar ist, wurde 1445 erbaut um den Zugang zur Stadt zu kontrollieren. Bereits im 11. Jhd. wurde die Umfassungsmauer der Benediktinerabtei erbaut. Diese verläuft noch heute durch das Haus und ist im Wohnzimmer und Veranstaltungsraum zu bewundern.

Heute

Das Kultur- und Gästehaus Pfistermühle ist ein Ort der grenzüberschreitenden Kulturarbeit des Wellhöfer Verlags. Seminare, Kreativ-Workshops, Autorentreffen uvm. bereichern das kulturelle Leben Wissembourgs ebenso wie regelmäßige öffentliche, zweisprachige Veranstaltungen. Mit Bedacht an das historische Erbe aufwendig renoviert steht die Pfistermühle heute wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Veranstaltungen

Ob „Jazz in der Mühle“, literarisch-musikalische Darbietungen, Deutsch-Französisch-Elsässische Buchvorstellungen oder herausragende Konzertveranstaltungen: Wir danken Martin Graff, Michael Bauer, Pascale Hugues, Serge Rieger, Den Ukulayers, dem Extra Vergine Quartett, Benno Burkhart, Jacky Mayer, Gérard Léser, Cynthia Colombo-Jacky, Willy Hahn und vielen anderen für besondere Erlebnisse im Kulturhaus Pfistermühle. 


Folgende Termine bitte schon einmal vormerken:

29. September, 17 Uhr: „Jazz in der Pfistermühle“ mit Paul Andrew

10. November: Hommage an Clara Schumann zu ihrem 200. Geburtstag
mit Uraufführung zeitgenössischer Interpretationen ihrer Werke der musikalischen Fakultät der Universität Mainz am 10. November. 

Wir freuen uns, Sie bei unseren Veranstaltungen des Herbstprogramms wieder begrüßen zu dürfen.

Jazz ist für diese beiden jungen Musiker keine historische Begebenheit, keine Zeiterscheinung, keine Ära, sondern eine Entwicklung aus Vergangener Zeit, die bis heute und für alle Ewigkeit existiert, lebt und sich weiterbewegt. So legen sich auch Tobias Altripp (Piano) und Paul Andrew (Sax) auf keine spezielle Richtung fest, oder zelebrieren gar einen gewissen musikalischen Abschnitt, um nostalgische Klänge und Stimmungen zu verbreiten. Vielmehr geht es um das Jetzt und Hier…und darum, zu zeigen, dass Jazz kein Museumsstück ist und in keine Glasvitrine gehört, um dann und wann hervorgeholt zu werden. Der Jazz ist da. Einfach da.

„TAPA Two“ haben einen besonderen Gast dabei, der jede Menge leichte Gefühle und gute Energie aus dem sonnigen Süden nach seiner Rückkehr aus Brasilien mitbringt. Mario Angelov lebt die Tiefe, Stabilität und Eindrücklichkeit, von der er „TAPA Two“ eine pralle Portion abdrückt. 

Aktuelle Seminarangebote in der Pfistermühle

November 2019

Veranstaltungsinfo und Anmeldung

Zeitraum:
Freitag 8. November bis Sonntag 10. November 2019

Thema, Fokus:
Schreibmotivation, Coaching, Lektorat, Marketing für das Projekt, Vertriebsstrategie mit oder ohne Verlag.

Veranstalter:
Ulrich Wellhöfer, Wellhöfer Verlag und Ursula Schmid-Spreer, Herausgeberin, Autorin, Schreibcoach

Anmeldung:
info@kulturhaus-pfistermuehle.de oder info@wellhoefer-verlag.de

Preise

Seminarpreis:
220 Euro (incl. Frühstück, Mittagessen, Abendessen (Samstag), Kaffeestückchen und Tee/Kaffee)

Teilnahme am Wochenende ohne Seminarleistungen, aber auf Wunsch Teilnahme bei allen Gemeinschaftsaktivitäten (Essen, Vorträge, Stadtrundgang):
75 Euro pro Person

Übernachtungskosten:

  • Einzelzimmer 60 Euro pro Tag 
  • im Doppelzimmer (Einzelbetten) 40 Euro pro Person/Tag 
  • im Doppelzimmer (Doppelbett) 35 Euro pro Person/Tag 

Rund um das Seminar, vom 4. bis 8.11 und vom 10. bis 15.11., steht das Haus als „Autoren-WG“ zur Verfügung.
Wir freuen uns, wenn Autorinnen und Autoren die Gelegenheit nutzen, sich auf das Seminar einzustimmen und/oder anschließend die Schreibmotivation zur kreativen und produktiven Arbeit nutzen. Die Pfistermühle bietet Rückzugsmöglichkeiten, Gemeinschaftsräume zum Austausch und kürzeste Wege in die inspirierende Natur- und Kulturlandschaft in und um Wissembourg. Die Kombination von Seminarwochenenden und „Autoren-WG“ ist eine Kernidee unserer literarischen Aktivitäten in der Pfistermühle, bei denen neben fachlichen Impulsen die Begegnung, der gegenseitige Austausch und die wechselseitige Motivation im Vordergrund stehen sollen.

  • Zimmerpreise pro Tag in der „Autoren-WG“ siehe oben, abzüglich 20%. (bitte Bettwäsche mitbringen oder leihen, 10 Euro pro Person)

Das Programm

Freitag: (8.11.19)
Anreisetag, gemeinsames Abendessen, abendliche Gesprächsrunde, Projektvorstellungen, Definition Ausgangssituation jedes Einzelnen (jeder 6 min) mit Ursula Schmid-Spreer

Samstag: (9.11.19)
9.30 Uhr zum Einstimmen Schreibübung
Ich will eine Kurzgeschichte fertig schreiben
Ich will meinen Plot überarbeiten/verfeinern
Ich will an meinem Roman weiterarbeiten
Ich will etwas vollkommen Neues beginnen
Gesprächsrunde, Diskussion, Ideenfindung, Einzelgespräch (Coaching, Ursula Schmid-Spreer)

11.30 Uhr Zwischenstand – kurzes Feedback in der Runde – Kick-off mit Ulrich Wellhöfer
12.30 Uhr Mittagessen (Flammkuchen, Salat)

13.30 bis 17.30 Uhr Einzelcoaching, Schmid-Spreer und Wellhöfer stehen zur Verfügung
Dazwischen: 15.30 Uhr (30 min) Infos aus Verlegersicht/Buchmarkt/Lektorat/Diskussion (Ulrich Wellhöfer), auf Wunsch kleine Stadtführung.

18.30 Uhr gemeinsames Abendessen (Baeckeoffe, dazu elsässischer und Pfälzer Wein, für Vegetarier stehen auf Wunsch entsprechende Alternativen bereit)

Ab 20 Uhr Einzel-, Gruppengespräche nach Verlauf, auf Wunsch gerne Kurzvortrag „Französische Literatur, Elsass – Grenzgänger“ (30 min)
Fragen, Austausch, gemütliches Zusammensitzen, auf Wunsch Kurzimpulse

Sonntag: (10.11.19)
Schreiben, Projekt vorstellen, Feedback (mit Ursula Schmid-Spreer und Ulrich Wellhöfer)

Mittagessen in einem Lokal in Wissembourg

Seminarende: Heimreise oder weiterer Aufenthalt

Januar 2020

Veranstaltungsinfo und Anmeldung

Zeitraum:
Freitag 31. Januar bis Sonntag 2. Februar 2020

Thema, Fokus:
„Vom Skript zum Buch: Schwerpunkt Lektorat“
(incl. Erstlektorat und Beispiel-Korrektorat eigener, zuvor eingereichter Texte – auf der Grundlage/Kalkulation von jeweils 4 Stunden Textarbeit durch die Referenten)

Veranstalter:
Ulrich Wellhöfer, Verlagsleiter Wellhöfer Verlag, Mannheim und Johannes Paesler, Autor und Lektor (Leiter Lektorat im Wellhöfer Verlag)

Anmeldung:
info@kulturhaus-pfistermuehle.de oder info@wellhoefer-verlag.de

Preise

Seminarpreis:
290 Euro (incl. Frühstück, Mittagessen, Abendessen (Freitag&Samstag), Mittagessen (Sa), Kaffeestückchen und Tee/Kaffee)

Teilnahme am Wochenende ohne Seminarleistungen (insb. Essen und Teilnahme an allgemeinen Kurzimpulsen/Vorträgen/Stadtführung, interessant insb. für Begleitpersonen: 75 Euro pro Person)

Übernachtungskosten:

  • Einzelzimmer 65 Euro pro Tag 
  • im Doppelzimmer (Einzelbetten) 40 Euro pro Person/Tag 
  • im Doppelzimmer (Doppelbett) 35 Euro pro Person/Tag 

    ab dem 3. Tag 20% Rabatt
    (bitte Bettwäsche mitbringen oder leihen, 10 Euro pro Person)

Rund um das Seminar, vom 29.1. bis 31.1 und vom 2.2 bis 4.2., steht das Haus als „Autoren-WG“ zur Verfügung.
Wir freuen uns, wenn Autorinnen und Autoren die Gelegenheit nutzen, sich auf das Seminar einzustimmen und/oder anschließend die Schreibmotivation zur kreativen und produktiven Arbeit nutzen. Die Pfistermühle bietet Rückzugsmöglichkeiten, Gemeinschaftsräume zum Austausch und kürzeste Wege in die inspirierende Natur- und Kulturlandschaft in und um Wissembourg. Die Kombination von Seminarwochenenden und „Autoren-WG“ ist eine Kernidee unserer literarischen Aktivitäten in der Pfistermühle, bei denen neben fachlichen Impulsen die Begegnung, der gegenseitige Austausch und die wechselseitige Motivation im Vordergrund stehen sollen.

  • Zimmerpreise pro Tag in der „Autoren-WG“ siehe oben, abzüglich 20%. (bitte Bettwäsche mitbringen oder leihen, 10 Euro pro Person)

Das Programm

Freitag: (31.1.20)
Anreisetag, gemeinsames Abendessen, abendliche Gesprächsrunde, Projektvorstellungen, Definition Ausgangssituation jedes Einzelnen (jeder 6 min), erste Projektannäherung in Gruppen- und Einzelgesprächen

Samstag: (1.2.20)
9.00 Uhr Frühstück

9.30 Uhr Ulrich Wellhöfer/Johannes Paesler über zentrale Aufgaben des Lektorats

  • Allgemeines Lektorat
  • Plotfragen
  • Figurenzeichnung
  • Stilfragen
  • Grammatik
  • Formalia


12.30 Uhr Mittagessen (Flammkuchen, Salat – alle Essen auf Wunsch auch in vegetarischer Variante)

13.30 bis 17.30 Uhr  Einzelcoaching durch Johannes Paesler anhand eigener Texte (vor dem Seminar einzureichen)

Parallel: Ulrich Wellhöfer mit Kurz-Impulsen und Einzelcoaching zu Fragen der Veröffentlichung, der Marktbeurteilung und Profilierung eigener Projekte

18.30 Uhr gemeinsames Abendessen (Baeckeoffe, dazu elsässischer und Pfälzer Wein)

Ab 20 Uhr Einzel- und Gruppengespräche, weiteres Coaching nach Interesse und Bedarf. Fragen, Austausch, gemütliches Zusammensitzen, ggf. Kurzimpulse

Sonntag: (2.2.20)

9 Uhr Frühstück

9.30 bis 11 Uhr Fazit, Präsentation von Ergebnissen, Austausch, Ausblick; 
Auf Wunsch kurze Stadtführung, Einblicke in Historie und Literatur des Elsass (Ulrich Wellhöfer)

Auf Wunsch gemeinsames Mittagessen in einem Lokal in Wissembourg

Seminarende: Heimreise oder weiterer Aufenthalt